Zum Hauptinhalt springen

Über uns

Die Veranstaltungsreihe Klimaschutzanker ist ein regionales Kooperationsprojekt der Seestadt Bremerhaven und der Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch.

Bei unserem Aktionstag haben regionale Akteure die Möglichkeit, sich mit eigenen Ständen zu präsentieren, Gäste zu informieren und eigene Mitmach-Aktionen zu initiieren. Die Themen Umwelt, Energie und Konsum stehen dabei im Vordergrund. Durch den interkommunalen Charakter haben die Akteure die Möglichkeit, sich in der Region zu vernetzen und viele Bürger:innen zu erreichen.

Entstanden ist die Idee im Jahr 2016 innerhalb des Arbeitskreis „Klimaschutz“ des Regionalforum Unterweser. Grundlage für die Planung und Umsetzung eines „interkommunalen Klimaschutztages“ ist das Integrierte Klimaschutzkonzept (IKS) des Regionalforum Unterweser. In dem IKS werden u. a. konkrete Handlungsmaßnahmen vorgelegt, um die Entwicklung des kommunalen Klimaschutzes in der Region voranzutreiben. Ein gemeinsamer Klimaschutztag, als eine dieser Maßnahmen, soll die Umsetzung dieses Konzeptes und der Klimaschutzziele fördern sowie zur allgemeinen Steigerung der Wahrnehmung und Akzeptanz des Themas Klimaschutz beitragen.

Unsere Ziele

  • Stärkung des Umweltbewusstseins in der Bevölkerung
  • Vermittlung von Informationen und Wissen zum Thema Klimaschutz
  • Förderung der Kommunikation bzgl. Klimaprojekten in einzelnen Gebietskörperschaften nach außen
  • Vernetzung der Akteure aus den Bereichen Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit in der Region

Rückschau

Klimaschutzanker 2017

Der erste Klimaschutzanker fand zeitgleich mit dem jährlichen Klimastadttag in Bremerhaven statt. Hierzu präsentierten sich im Bereich vor der Großen Kirche in der Fußgängerzone in Bremerhaven 28 Akteure aus dem Bereich Klima- und Umweltschutz.

Klimaschutzanker 2018

Im Jahr darauf folgte die zweite Veranstaltung im Rahmen der RegioMesse in Debstedt. In diesem Jahr konnten sich 20 Akteure aus dem Bereich Klimaschutz präsentieren.

Klimaschutzanker 2019

Die dritte Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Fair- und Regionalmarkt an der Kaje der Stadt Brake durchgeführt. Erneut waren rund 20 Akteure aus der Region an Bord.

Klimaschutzanker 2020

In diesem Jahr hieß es dann: „Der Klimaschutzanker geht ins Netz“. Um die Veranstaltung pandemiebedingt nicht ausfallen lassen zu müssen, entschieden sich die Projektmitglieder kurzerhand den Aktionstag 2020 digital stattfinden zu lassen. Einen Monat lang wurden ab August 2020 täglich regionale Initiativen und Akteure aus dem Bereich Umwelt- und Klimaschutz auf den Social Media-Kanälen (Instagram und Facebook) vorgestellt. Zudem haben wir zusammen mit dem Energie- und Klimastadttag einen YouTube-Livestream abgehalten.